6. Mai 2019 |

Let´s move together! Feierlaune bei „Campus in Motion“

Staunen, Ausprobieren, Netzwerken und Feiern: Bei „Campus in Motion“ gab es am 2. Mai 2019 viel Bewegung auf dem Universitätsplatz. In den sechs Themeninseln Sport, Kultur, Forschung, Innovation, Nachhaltigkeit und Gesellschaft haben Studierende und Mitarbeitende der TU Braunschweig sowie Projektpartner gezeigt, was sie bewegen und was sie bewegt. Von Lesungen und Theateraufführungen bis zu selbstfahrenden Modellautos, Spaziergängen durchs Weltall, Quidditch-Spielen und Live-Musik.

Eines der Highlights war die Cloud der Wissenschaft: Tagsüber wurde sie als Bühne genutzt, abends als Tanzfläche. Bildnachweis: Bianca Loschinsky/TU Braunschweig

Seifenblasen, angeregte Gespräche, gute Laune und Musik waren auf dem Universitätsplatz angesagt. Im Rahmen der Bewerbung zur Exzellenzuniversität fand das Fest „Campus in Motion“ zum ersten Mal statt. „We move – Wir bewegen was!“ lautete dabei das Motto. Das Fest lud zum Mitmachen und Austauschen ein.

Verbindung zwischen Forschung und Kultur

Ein Highlight war die Cloud der Wissenschaft der ForschungRegion Braunschweig. Sie wurde als zweigeteilte Bühne genutzt und verband so Forschung und Kultur: Auf der einen Seite fanden Programmpunkte wie der Science Slam des Haus der Wissenschaft, die Lesungen der Gauss Friends oder die englischsprachigen Theateraufführungen der TUBS-Players statt. Auf der anderen Seite bot das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt einen Spaziergang der anderen Art an: Mithilfe einer VR-Brille konnte die internationale Raumstation ISS besichtigt und anschließend im Weltraum herumgeschlendert werden.

Mitmachen ist angesagt!

Wer Lust hatte, sich sportlich zu bewegen, konnte dies beispielsweise bei einer Runde Acro Yoga oder Quidditch tun. Atem- und Herzfrequenz beim Autofahren messen? Das ging am Stand des PLRI für Medizinische Informatik bei einer Fahrt im Fahrsimulator mit einem Sensor am Anschnallgurt. Ausprobiert werden konnte auch das Activity-Spiel der Personalentwicklung, der Rückenflugtrainer von AkaFlieg, Flipchart Karaoke mit Consult One oder Experimente zum Thema Lebensmittelverschwendung mit dem Agnes Pockels Labor. Beim Parcours des Teams CDLC konnten die Besucherinnen und Besucher gegen autonom fahrende Modellautos antreten. Zum Thema Nachhaltigkeit gab es unter anderem Informationen zu Foodsharing und Ur-Obst-Sträuchern.

Am Abend luden dann die Musik der Akustikband „Triángelo“ und die DJs Andreas Siegemund und Thomas Meinecke zum (Weiter-)Feiern ein. Einen Blick ins Tentomax vor der Auftaktveranstaltung und noch mehr Eindrücke von „Campus in Motion“ gibt es in unserer Bildergalerie.